Bauverein der Peterskirche Leipzig    
 

Aktuelles (Stand 23.01.2022)

 - Die Orgelandacht "Orgel-Punkt-Zwölf" können wir weiterhin unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften in der Peterskirche erleben. Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz ist verpflichtend zu tragen.

Am 21. Mai 2021 wurde der Bauverein 30 Jahre alt und aus diesem Anlass gibt es  unter Historie einen Rückblick auf die vergangenen Jahrzehnte.

Am 15. Februar 2022 um 19:30 findet die nächste öffentliche Vereinssitzung in der Christenlehrekapelle in der Peterskirche Leipzig statt.

Am 20. Mai 2022 findet das nächste Benefizkonzert für die neue Orgel statt. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine großzügige Spende für unseren Orgelneubau gebeten.

 - Spendenquittung: Da von mehreren Spenderinnen und Spendern die Postanschrift nicht bekannt ist, kann für diese Personen keine Spendenquittung ausgestellt werden. Daher bitten wir die betroffenen Personen Ihre Postanschrift an die E-Mail-Adresse bauverein@peterskirche-leipzig.de zu senden.

Sie sind herzlich zu den Veranstaltungen eingeladen.

Das Benfizkonzert am 13. September 2019 zu Gunsten der großen Orgel in der Peterskirche war ein guter Erfolg. Die Kollekte am Ausgang betrug 1.000 Euro. Dafür dankt der Bauverein allen Musikern und Besuchern herzlich.

Andreas Kimme

(Vorsitzender)

Neues vom Kirchenbau Bildergalarie zur Restauration des historischen Fliesenbodens:

  • Haupteingang: Nach der Entfernung der Fliesen wurde der Boden mit Beton ausgeglichen. Auf dem Foto zu sehen ist der provisorische Boden, der eingebaut wurde, während der Beton aushärte, bevor die Fliesen neu verlegt wurden. *2
  • Haupteingang mit neu verlegten Fliesen vor der Grundreinigung. Ein neuer Abtreter sorgt für Schonung direkt am Eingang. *2
  • Nördlicher Seitengang. Lose und defekte Fliesen werden entfernt. *2
  • Nördlicher Seitengang: Die historischen und nachgefertigten Fliesen werden neu verlegt. *2
  • Südlicher Seiteneingang: Die durch den Boden abgesenkten Fliesen mussten komplett entnommen werden, damit ein neues Fundament geschaffen werden konnte. *2
  • Südlicher Seiteneingang: Der Fliesenboden in neuer historischer Schönheit *2
  • Frischverlegte historische Böden vor der Grundreinigung. *8
  • Messingform für eine der nachgefertigten Fliesen. Links und rechts zu sehen sind Reliefstempel aus Edelstahl. *8
  • Für jede Farbe stellte Zahna-Fliesen bis zu drei Farbplättchen her, um den vorhandenen Farbton möglichst genau zu *8
  • Die Farbplättchen wurden auf einen gereinigten Fliesenstreifen gelegt und bemustert. *8


*2 und *8

Weitere Informationen finden Sie hier.

 * Bildernachweis im Impressum